Umfrage

Welche ist Ihre liebste Hut-Form?
 

Hut-Formen - Klassiker

Beitragsseiten
Hut-Formen
1. Klassiker
2. Westernhüte
3. Für die Dame
4. Für den Herrn
5. Besondere Modelle
Alle Seiten

 

Klassiker


Unter einem Hutklassiker versteht man einen nie aus der Mode kommenden und immer stilsicheren Hut, der schon von vielen großen Köpfen der letzten Jahrzehnte getragen wurde. Mit einem solchen Klassiker sind Sie bei jeder Gelegenheit stilecht und modisch gekleidet.

  • Barett: Ein Barett ist eine flache, runde oder eckige Kopfbedeckung, die aus Wolle, Samt oder Seide besteht und Verzierungen haben kann.
  • Baskenmütze: Mit dem Barett verwandte flache, runde Mütze aus Wolle oder Filz, meistens mit einem kurzen Stummel in der Mitte.
  • Fedora: Ein klassischer Hut mit nach unten gebogener Krempe und tellerförmigen Einbuchtungen zu beiden Seiten der Hutkrone, der ursprünglich aus weichem Filz gefertigt wurde. Die charakteristischen Dellen im vorderen Kopfteil dienen u. a. dem praktischen Griff beim Hutziehen und geben der Kopfbedeckung ein schmeichelndes, weniger formelles Aussehen. Ein altbewährter Vertreter des Fedora ist der Bogarthut, der nach seinem berühmten Träger Humphrey Bogart benannt wurde.
  • Melone: Die Melone ist ein abgerundeter Hut mit fester, nach oben gerollter Krempe aus zumeist steifem Filzmaterial. Ursprünglich wurde die Melone in klassischem Schwarz bei Pferdeausritten getragen. Andere Namen für die Melone sind nach dem englischen Erfinder Bowler bzw. Coke oder Derby nach ihren bekanntesten Trägern.
  • Panamahut: Der Panamahut wird bei seiner Herstellung durch Feuchtigkeit, Druck und Wärme mit einem Hammer und einem Bügeleisen in seine spezifische Form gebracht.
  • Tirolerhut: Der typische Tirolerhut ist ein grüner, spitz zulaufender Filzhut mit etwa handbreiter Hutkrempe. Mittlerweile gibt es allerdings verschiedene Ausführungen in Hinsicht auf Farbe und Breite der Krempe, die meist durch ihre Ursprungsländer geprägt sind.
  • Zylinder: Der Zylinder ist ein meist glänzend schwarzer, starrer Hut mit zylindrischer Form und konkav gebogener, fester Krempe. Eine Unterart des Zylinders bildet dabei der Ofenrohrhut, welcher sich zeitweise in den USA etablierte und senkrechte Seiten hatte. Der Chapeau Claque (Klappzylinder) ist eine besonders praktische Form des Zylinders, da er sich zusammengeklappt leicht und materialschonend transportieren lässt.